Zeitschrift für Ideengeschichte

Russischer Herbst

Heft X/3 Herbst 2016

Holm, Tooze, Hausteiner, Kemmerer, Vinken

"Russischer Herbst" - im deutschen Spätsommer erscheint die neue Ausgabe der Zeitschrift für Ideengeschichte: Eine Reise in die politische Seelenlage Russlands, vom demokratischen Frühlingserwachen 1917 bis zur Patriarchendämmerung und Putins imperialen Abenteuern.

Mit Beiträgen von Kerstin Holm, Adam Tooze, Alexandra Kemmerer, Barbara Vinken und vielen Weiteren.


inhaltsverzeichnis

Zum Thema

Jens Hacke, Tim B. Müller: Zum Thema

Russischer Herbst

Kerstin Holm: Die Warheit des Wisents. Russlands politische Psyche und Europa

Adam Tooze: Weltenwende 1917. Demokratischer Frühling in Russland.

Eva Marlene Hausteiner: Neue Potemkinsche Dörfer. Zur Ordnung des russischen Raumes

Alexandra Kemmerer: Rosakind. Luxemburg, die Revolution und die Bildpolitik

Essay

Barbara Vinken: Das Vierte Reich Houellebecq und Europas innerer Orient

Denkbild

Volker Bauer: Stamm, Land, Fluss. Schele, Leibniz und die Kartographie der Geschichte

Archiv

Ulrich von Bülow: Ikone auf Reisen. Tolstoi, Rilke, der Glaube und die Kunst

Konzept & Kritik

Janosch Steuwer: Jenseits von «Mein Kampf». Zur Ideengeschichte des Nationalsozialismus

Joe Paul Kroll: Wilde Palmen. Hans Blumenbergs frühe Feuilletons in der Zeitschrift Hochland

Thomas Meyer: Wie schreibt man die Biographie von Leo Strauss?

Ottmar Ette: Ein hermeneutischer Fall. Jauss und die Zukunft der Romanistik