Zeitschrift für Ideengeschichte

Intelligence Import/Export

Heft XI/4 Winter 2017

Bahners, Reichert, Gehring, Lepenies

Neues vom ideenhistorischen Nachrichtendienst: "Intelligence. Import / Export". Die Winterausgabe der Zeitschrift spürt ideenpolitischen Wanderwegen diesseits und jenseits der transatlantischen Einbahnstraße nach - von Henry Kissinger bis zur Suhrkamp Culture, von der Reeducation bis zum Ethik-Import der späten Bundesrepublik. Ein eigener Schwerpunkt ist Clemens Heller gewidmet, dem legendären Tausendsassa der Maison des Sciences de l'Homme, der im Paris der Nachkriegszeit den großen Ideentransfer von der Hinterbühne der Wissenschaftsverwaltung orchestrierte.

Mit Beiträgen von Patrick Bahners, Klaus Reichert, Petra Gehring, Wolf Lepenies und vielen Weiteren.


Table of Contents

Zum Thema

Jan Bürger, Petra Gehring, Alexandra Kemmerer: Zum Thema

Intelligence Import/Export

Jan Bürger: Die Kissinger Boys. Von der Harvard Summer School zur Suhrkamp Culture

Barbara Keys: Die Spinne im Netz. Ideenpolitik im Kalten Krieg

Klaus Reichert: «Natürlich haben wir auf dem Campus nicht rebelliert». Ein Gespräch

Patrick Bahners: Die Deutschen und das Rationale

Petra Gehring: Operation Ethik. Import eines Denkstils

Joachim Nettelbeck / Gary Smith: Eigensinn und Institutionen. Ein Gespräch über die Kunst der Verwaltung

Essay

Wolf Lepenies: Jongleur im Reich des Geistes. Erinnerungen an Clemens Heller

Denkbild

Petra Feuerstein-Herz: Weiße Seiten. Durchschossene Bücher in alten Bibliotheken

Konzept & Kritik

Sabine Biebl: Arbeit an der Biographie. Siegfried Kracauers historisches Rohmaterial

Joachim Nettelbeck: Mission Possible. Clemens Heller und das Salzburg Seminar