Zeitschrift für Ideengeschichte

Widerstand

Heft XIII/3 Herbst 2019

Gehring, Meinel, Scholz, Richter, Vogel

"Widerstand" - der Herbst der Zeitschrift für Ideengeschichte steht im Zeichen eines gewittrigen Begriffs. Unter seiner Fahne versammelt sich, was weltanschaulich scharf getrennt ist - die "Systemfeinde" von links wie rechts. Ein Dreivierteljahrhundert nach dem 20. Juli 1944, dem "Deutschen Widerstand", spürt die ZIG quer durch die Zeiten der Geschichte und Aktualität eines vielstrapazierten, politischen Konzepts nach.

Mit Beiträgen von Petra Gehring, Florian Meinel, Danilo Scholz, Sandra Richter, Juliane Vogel und vielen weiteren.

Inhaltsverzeichnis (PDF)


Table of Contents

Zum Thema

Warren Breckmann / Ulrich Raulff: Zum Thema
PDF

Widerstand

Petra Gehring: Probleme politisierter Kraftsemantik

Stefan Breuer: Widerstand gegen die westliche Welt: Ernst Niekisch in der Weimarer Republik

Danilo Scholz: Zwischen Vichy und Résistance: Alexandre Kojève im Krieg

Florian Meinel: Widerstand gegen die Opposition: Zur Lage der frühen Bundesrepublik

Daniel Berndt: Die letzte Kolonie: Das «Informal Collective» und die Westsahara

Warren Breckman: Der Raum des Politischen Occupy und die Demokratie des Protestes

Michael X. Delli Carpini: Trump, die Medien und der Widerstand
PDF

Essay

Juliane Vogel: Die Schere: Karriere eines Werkzeugs

Denkbild

Hole Rößler: Widerspenstige Gesichter: Mienenspiele der Verweigerung im fotografischen Zeitalter

Archiv

Jan Bürger: Das Attentat als Lauffeuer: Der 20. Juli 1944 in Tagebüchern. Eine Spurensuche

Konzept & Kritik

Andreas Eckert: Afrikanischer Widerstand

Andreas Dorschel: Polemik und Schadenfreude

Sandra Richter: Öffentliche Urteilskräfte