Vortrag und Gespäch

Mittwoch, 23.01.2019
18:30–20:30 Uhr
Aula im Medienhaus der Universität der Künste


Von der stillen Revolution zum offenen Kulturkampf: Demokratie in der postindustriellen Gesellschaft

Silja Häusermann | Stefan Klein (UdK) | Hermann Schmidt-Rahmer (UdK)

Eine Kooperation des Wissenschaftskollegs mit der Universität der Künste

Aula des Medienhauses

Grunewaldstraße 2

10823 Berlin

Der Aufstieg rechtsnationaler Parteien prägt die westeuropäischen Demokratien seit gut zwanzig Jahren. In jüngerer Zeit hat diese politische Kraft auch in Deutschland – als einem der letzten Länder – Wahlerfolge erzielt. Silja Häusermann argumentiert, dass wir den Erfolg dieser Parteien im Kontext einer grundlegenden Neukonfigurierung der politischen Konfliktstrukturen verstehen sollten. Im Aufstieg der neuen Rechten spiegelt sich die Transformation der Linken – beide wurzeln im Übergang von einer industriellen zur postindustriellen Gesellschaft und in der Abschwächung des verteilungspolitischen Klassenkonflikts, der die Politik des 20. Jahrhunderts geprägt hat. Der Vortrag beleuchtet die Transformation der Wählerschaften etablierter und neuerer Parteien und diskutiert die Folgen für die Demokratie insgesamt.



2018/2019

Silja Häusermann

Professor of Political Science

mehr