Das Berliner "Forum Wege des Wissens"

Ziel ist es, die Entwicklung der methodischen und inhaltlichen Konzepte des Verbundes "Wege des Wissens" einer breiteren Öffentlichkeit zu vermitteln. Zu diesem Zweck lädt der Verbund international ausgewiesene Wissenschaftler ein und bittet sie um programmatische bzw. exemplarische Vorträge. Das Berliner Forum umfasst neben dem öffentlichen Vortrag am Folgetag einen Workshop, den der jeweils eingeladene Gastwissenschaftler mit Berliner Nachwuchswissenschaftlern bestreitet. Es eröffnet darüber hinaus die Chance, bestehende Netzwerke und die Kooperationen in der Berliner Forschungslandschaft zu festigen.

Invitations 2009:

  • Jürgen Osterhammel (Konstanz) „Akteure musikalischer Globalisierung, 1860 – 1930”, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften/HU, 19,02.2009
  • Rosana Guber (Buenos Aires): „Entre la redención política y el recurso académico: El trabajo de campo en la antropología social”, Ibero-Amerikanisches-Institut, 28.05.2009

Invitations 2008:

  • Vera Kutzinski (Nashville University): "On Common Ground?: American Studies, Latin American Studies, and Hemisperic American Studies!", Wissenschaftskolleg zu Berlin, 03.06.2008 
  • Hilda Sabato (Buenos Aires University): "The Republican Experiment: Citizens and Political Power in the 19th Century Latin America", Clubhaus der Freien Universität, 09.06.2008 
  • Charlos Reboratti (Buenos Aires University): "Scale, Landscape, Territory. Hidden Concepts, Travelling Concepts and Transdisciplinarity", Ibero-Amerikanisches-Institut, 13.06.2008
  • Indra Levy (Stanford University): „The Modern Japanese Vernacular as a Westernesque Femme Fatal",18.11.2008

Invitations 2007:

  • Christian Uhl (Leiden University, jetzt Ghent University): "When Dr. Koch meets Doctor Yihe - Some Random Remarks Concerning Time and Translation", Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, 23.05.07
  • Frederick Cooper (New York University): „Knowledge, Ignorance, and Social Policy in Colonial Africa“, Seminar für Afrikawissenschaften (im Rahmen der Ringvorlesung), 04.07.07
  • Claudio Lomnitz (Columbia University, New York): „The Hatred of Mexico's ‚Científicos’, 1892-1914“, Ibero-Amerikanisches Institut, 19.10.2007 
  • Hebe Vessuri (Instituto Venezolano de Investigaciones Cientificas Caracas): „A World on the Move between Knowledge ‚Hotspots’ and ‚Cold Deserts’“, Ibero-Amerikanisches Institut, 16.11.2007
  • Peter Chelkowski (New York University): „Ta’ziyeh on the Move“, Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, 28.11.2007
  • Atsuko Sakaki (University of Toronto): „Tales of Traveling Tongues. (A Chinese and A Japanese in Paris)”, Werkstatt der Kulturen der Welt, 12.12.2007