Fellow-Auswahl


Ziel des Wissenschaftskollegs ist es, hervorragende Forscherinnen und Forscher aus allen Diszipli­nen und aller Welt zu einem Forschungsjahr in Berlin einzuladen. Für jeden Jahrgang wird eine möglichst vielfältige und anregende Gruppe von rund 40 Fellows zusammengestellt. Jeder Kandi­dat und jede Kandidatin wird zunächst und vor allem auf der Grundlage der individuellen Leistung bewertet.

Voraussetzungen


Neben den bisher erbrachten wissenschaftlichen Leistungen ist die Qualität und das Potenzial der eingereichten Forschungsskizze von zentraler Be­deutung für die Auswahlentscheidung und zugleich Gegenstand der Begutachtung.

Themen und Vorhaben


Das Wissenschaftskolleg ist darum bemüht, für jeden Jahrgang eine Fel­lowgruppe zusammenzustellen, die als Einheit größer ist als die Summe ihrer einzelnen Mitglieder. Idealer­weise trägt eine Fellowship dazu bei, dass die Eingeladenen unerwartete Entdeckungen machen und durch die Kontakte mit den anderen Fellows und deren Vorhaben zu neuen Ideen und Ein­sichten angeregt werden.

Auswahlkriterien


Die Auswahl erfolgt in einem mehrstufigen Prozess, in dessen Verlauf der Rektor alle Bewerbun­gen und Berufungsvorschläge mit den Permanent Fellows und dem Wissenschaftlichen Beirat auf der Grundlage externer Begutachtungen berät.

auswahlVerfahren


Der Beirat tagt zweimal jährlich, im Frühjahr und im Herbst. Berufungsvorschläge und Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden. Zu beachten ist, dass die Auswahl mit rund zwei Jahren Vorlaufzeit erfolgt.

Weitere Hinweise